Das Netzwerk FUTURE

Das Netzwerk FUTURE ist eine Interessengemeinschaft von Partnern aus Hochschulen, Wissenschaft, Innovation und Politik. Das Netzwerk vertritt die Anliegen von Bildung, Forschung und Innovation (BFI) im Bundesparlament und verfolgt folgende Ziele:

  • Pflege eines konstanten Dialogs zwischen den Institutionen von Bildung, Forschung und Innovation und der Bundespolitik, 
  • gute Rahmenbedingungen für Bildung, Forschung und Innovation sowie
  • eine nachhaltige und zuverlässige Investitionspolitik für den BFI-Bereich.

Das Netzwerk FUTURE wurde 2001 gegründet und umfasst Organisationen der Schweizer Hochschulbildung, Forschung und Innovation sowie ein Politikerteam im Bundesparlament. Der Austausch zwischen den Partnerorganisationen und der Politik sowie die weiteren damit einhergehenden Koordinations- und Informationsaufgaben werden von einer Koordinatorin sowie einer Geschäftsstelle wahrgenommen.

  • Die Trägerorganisationen des Netzwerks FUTURE sind die Akademien der Wissenschaften Schweiz, der ETH-Rat, die Innosuisse, der Schweizerische Nationalfonds und swissuniversities.
  • Das Politikerteam des Netzwerks FUTURE  ist eine überparteilich zusammengesetzte Gruppe von Parlamentarierinnen und Parlamentariern aus National- und Ständerat. Es bildet den politischen Kern des Netzwerks. Das Politikerteam orientiert sich im Rahmen seiner Aktivitäten und im Austausch mit Koordinatorin und Geschäftsstelle an klaren Leitlinien.
  • Koordinatorin des Netzwerks FUTURE ist Petra Studer (E-Mail).
  • Die Geschäftsstelle des Netzwerks wird von Xavier Pilloud (E-Mail) und Matthias Meier (E-Mail) von der Agentur VIRTÙ Public Affairs AG geführt.

Die Koordinatorin und die Geschäftsstelle halten sich im Rahmen ihrer Aktivitäten an Prinzipien, die in einem «Code of Conduct» festgehalten sind.

Mit dem Austausch im Rahmen des Netzwerks FUTURE nehmen die Trägerorganisationen ihren Auftrag zur Selbstkoordination wahr, der in Artikel 40 des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation (FIFG) festgehalten ist.
  

Die FUTURE-Geschäftsstelle (v.l.n.r.): Xavier Pilloud, Petra Studer und Matthias Meier.